In der Regattasaison 2011 wurden einige Objekte in den Trophäenschrank eingefahren, wobei eine Auzeichnung angesichts ihrer Verderblichkeit besser im Kühlschrank aufgehoben war und inzwischen einfach nicht mehr existiert......

 

Die Wurstregatta 2011 wurde nach Modalitäten des Vorjahresgewinners Folkebootveteran Fiete Lübbe in zwei Wettfahrten ausgetragen. Die Santanita war nur am ersten Tag dabei. An Tag zwei waren die Bedingungen dann doch besser als erwartet, aber der Crew war abgesagt und so nahmen wir nicht am Start teil.

Für das 24-Stunden-Segeln 2011 war die Santanita gemeldet, aber die Mannschaft hat gemeinsam kurz vor dem Start die Nichtteilnahme wegen des schlechten Wetters beschlossen. Dies hat sich als gute Entscheidung herausgestellt, denn es hat 24 Stunden übel gekachelt und gekübelt.

Den Abschluss der Regattasaison sollte der Ehrenmalpokal bilden. Der Skipper hielt es für eine fuchsige Idee, für diese Wettfahrt den Modus 'double-handed mit Spi' zu wählen. Gemeinsam mit Matthias ging es an den Start. Leider ging der ohnehin sehr schwache Wind inmitten der Regatta ganz aus, so dass die Wettfahrt abgebrochen wurde.

Am 15.6.2011 fand die letzte Mittwochsregatta der Frühjahrs-Serie statt. Es war die erste Serie, die die Santanita so vollständig gesegelt hat, dass sie in die Wertung einging. Das lag nicht zuletzt an der spontan erhaltenen Verstärkung durch Birger, Dirk und Sebastian. Am Ende belegte die Santanita immerhin den 23ten Platz von 55 Teilnehmern.

Toogle Right