Die Planung für dieAalregatta 2013 verlief zunächst unter dem Vorbehalt der Wetterentwicklung. Verschiedene Vorhersagen ließen nur eine Prognose zu: Wechselhaftigkeit. Insofern erwies sich die Realität als glückliche Wendung. Bei sehr schwachem Wind wurde die Santanita in ihrer Startgruppe zusammen mit zehn Mitstreitern leicht verspätet gestartet. Gegen 17:45 lief sie nach einem trockenen und auf der langen Kreuz in die Eckernförder Bucht auch von schönem Segelwind gekennzeichneten Seerennen in Eckernförde ein. Lediglich an Sonne und Temperatur hat es etwas gefehlt.

 

Am Abend überraschte die Wettfahrtleitung sowohl Crew Britta, Sonja und Michael als auch den Skipper mit der Ehrung zu einem dritten Platz!

 

Die Rücktour ging am windlosen und grau-nebeligen Pfingstsonntag unter Maschine wieder nach Schilksee, ein optional angedachter Tag in Damp wurde zugunsten der Reparatur der Ausrüstung im Masttop am Pfingstmontag ausgelassen.

 

Toogle Right